Keltenschwerter

Eineinhalbhänder Schottisches Claymore


Eineinhalbhänder Schottisches Claymore
Eineinhalbhänder Schottisches Claymore
John Barnett Halflang Schwert
kampffähig

103 cm
EN45 Federstahl
Knauf und Parierelement aus Eisen
Griff aus Eichenholz

HALBLANGES BREITSCHWERT
Es dauerte bis zum 15.
Jahrhundert, ehe durch die Untersuchung von
Grabmalplatten und Steinplastiken klare
schottische Ein- und Zweihänderschwerter zu
identifizieren waren.
Sobald ein solches Schwert - oftmals als
Halblanges bezeichnet - in diese Kategorie
fällt, ist es möglich,
daran viele Merkmale, die auch noch später in
der Periode des Highland Claidheadmh-Mor
vorkommen, zu erkennen.
Prägnant ist die spitz zulaufende,
doppelschneidige Klinge.
Beliebt waren zu der Zeit auch kurze
Metallstreifen,
die sich vom Zentrum der Schutzvorrichtung
die Klinge hinunter tung entlangziehen.

Der Schutz des Halblangen ist nach unten in
die Richtung der Klinge gewinkelt und
komplettiert das Erscheinungsbild dieses
prägnanten Schwertstils.

Der Knauf ist scheibentypisch und zeigt oft
ein konkaves Gesicht.
Beim halblangen Schwert ist ganz klar das
einzigartige
schottische Design zu erkennen, das all die
Merkmale der anderen Schwerter, die im
restlichen Westeuropa benutzt wurden,
in sich vereint.

[Claymore, Mittelalterschwert,
Einhandschwert, Repliken, Eineinhalbhänder,
Bastardschwert, Schottische, Replik,
Breitschwert]


Mehr Schwerter finden Sie in unserem neuen Schwertershop: Schwerter Shop
Eine umfangreiche Auswahl an Mittelalterausrüstung finden Sie in unserem Mittelaltershop: Shop für Mittelalter und Larp
Mittelalterwaffen in Hülle und Fülle finden Sie in unserem Shop für Mittelalterwaffen: Shop für Mittelalterwaffen
Eine Große Auswahl an Schakampfschwertern finden Sie hier: SchaukampfSchwerter

HOME AGB KONTAKT WARENKORB BESTELLUNG HILFE IMPRESSUM Versandkosten WIEDERRUFSBELEHRUNG