Repliken

Sächsisches Schwert


Sächsisches Schwert
Sächsisches Schwert

John Barnett sächsisches Schwert
Museumqualität

SÄCHSISCHES SCHWERT
Frühe sächsische Schwerter des 4.
bis 6.
Jahrhunderts hatten lange, gerade Klingen und
oft einen kennzeichnenden, taillierten
Griff.
Diese Schwerter wurden häufig ausgeschmückt
mit erstaunlichen Dekorationen, oft in Form
einer Knüpferarbeit oder dargestellter
Bestien.
Dies waren die Schwerter der sächsischen
Krieger - und eines davon zu besitzen
bedeutete, ein Mitglied einer Kriegerelite zu
sein.
Schwerter waren in dieser Zeit sehr wertvolle
Besitztümer und gelegentlich
Familienerbstücke, wenn sie über Generationen
vom Vater an den Sohn weitergereicht wurden.
Wurde das Schwert dazu benutzt,
heldenhafte oder mutige Taten zu vollbringen,
wurde es zu einem erhöhten Objekt mit fast
mythischem Wert, sodass es nicht länger mit
weltlichen Begriffen gemessen werden
konnte.
Sächsische Spatha.















Länge ca.
90 cm
MaterialEN 45
Kohlenstoffstahl
Scheidenein
Klinge--
Parier Breite--
Griff innen--
Schwerpunkt--
Klingenbreite am
Parier
--
Klingenstärke--
Gewicht--
Schneide--
KlassifizierungBehmer Typ
IV
Zeit 4.-6.Jh

[Mittelalterschwert, Repliken,
Einhandschwert, Replik, Spatha]


Mehr Schwerter finden Sie in unserem neuen Schwertershop: Schwerter Shop
Eine umfangreiche Auswahl an Mittelalterausrüstung finden Sie in unserem Mittelaltershop: Shop für Mittelalter und Larp
Mittelalterwaffen in Hülle und Fülle finden Sie in unserem Shop für Mittelalterwaffen: Shop für Mittelalterwaffen
Eine Große Auswahl an Schakampfschwertern finden Sie hier: SchaukampfSchwerter

HOME AGB KONTAKT WARENKORB BESTELLUNG HILFE IMPRESSUM Versandkosten WIEDERRUFSBELEHRUNG